Die Aroniabeere – kleine Superfrucht mit großer Wirkung

Aronia melanocarpa –  auch genannt „Apfelbeere“, denn die erbsengroßen, schwarzen Beeren des Strauches erinnern in ihrer Form an kleine Äpfel – die frischen Aroniabeeren schmecken süß-säuerlich und herb. Die Heimat der Beere liegt im Osten von Nordamerika. Heute wird die besonders robuste Frucht auch in Deutschland und Österreich (allein in Österreich bereits auf über 130 ha) erfolgreich angebaut und ist in Russland als Heilpflanze zugelassen. Bereits die Indianer schätzten die Anwendung von Beeren und Blätter der Aronia als traditionelle Kraftnahrung. Beeren tragen bei den Menschen bereits seit Jahrtausenden zur gesunden Ernährung bei, denn sie sind trotz ihrer geringen Größe hochwertige Vitalstoffbringer. So enthält auch die Aronia essenzielle Wirk- und Inhaltsstoffe in ihrer natürlichen Form und gilt derzeit als das Superfood schlechthin.

DIE FRISCHE ARONIABEERE ENTHÄLT

Vitamine: Vitamin C (Immunsystem, Zellschutz), Vitamin K (Blutgerinnung, Knochen), Vitamin E (Zellschutz, Durchblutung), Provitamin A (Auge, Immunsystem), Folsäure, weitere B-Vitamine (Stoffwechsel)

Mineralstoffe: Kalium (Zellstoffwechsel, Wasserhaushalt), Zink (Immunsystem), Eisen (Blut), Mangan (Enzyme, Knochen)

Außerdem enthält die Aroniabeere Anthocyane und Flavonoide, wo derzeit in Studien intensiv deren Wirkung auf den menschlichen Organismus untersucht wird. Anthocyane und Flavonoide sind sekundäre Pflanzenstoffe, die für die intensive violette Farbe der Beere verantwortlich sind.

ANTIOXIDANTIEN – NATÜRLICHE ABWEHRSTOFFE

Das in der Aronia enthaltene Vitamin C und Mangan sind Antioxidantien, diese schützen unseren Körper vor sogenannten freien Radikalen. Aber was sind eigentlich freie Radikale? Freie Radikale sind aggressive Moleküle, die (in geringen Mengen auch ganz natürlich) in unserem Körper entstehen und unsere Zellen schädigen können. Um Krankheiten zu vermeiden, soll im Körper ein Gleichgewicht zwischen sogenannten pro- und antioxidativen Vorgängen herrschen. Ein Ungleichgewicht zu Gunsten der freien Radikale – sogenannter oxidativer Stress – kann zu Schäden an unseren Zellen und unserer Erbsubstanz führen.

ARONIA MUTTERSAFT

Muttersaft, oder Direktsaft, ist der Saft aus der ersten Pressung der Aroniabeeren und ist somit ein direkt gepresster Saft. Vorteil dieses Pressverfahrens ist, dass der natürliche Nährstoffgehalt der Aronia enthalten bleibt, da der Saft nicht filtriert wird. Aus diesem Grund sollte man naturtrübe Säfte, wie auch den direkt gepressten Aroniasaft, öfters aufschütteln, um die Trübstoffe wieder gleichmäßig zu verteilen.
Der Saft wird dabei schonend auf etwa 80 Grad pasteurisiert, damit die Vitamine weitgehend erhalten bleiben. Somit wird der Aroniasaft keimfrei und dadurch ohne weitere Konservierungsstoffe haltbar.
Somit besteht Aronia Direktsaft aus 100% Aronia und es werden keine Zusätze, wie zum Beispiel Zucker oder Aromen, zugesetzt.  Dadurch bleibt der süß-säuerlich-herbe Geschmack, für den die frische Aroniabeere bekannt ist, erhalten. 

ANWENDUNG VON ARONIA MUTTERSAFT

Bereits ein kleines Glas von Aroniasaft täglich trägt durch den hohen Gehalt an Kalium, Mangan und Vitamin C zu einer gesunden Ernährung.  Kalium trägt zu einer normalen Nerven- und Muskelfunktion bei, sowie zu einem normalen Blutdruck. Mangan trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur Erhaltung normaler Knochen, zu einer normalen Bindegewebsbildung und dem Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei. Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Blutgefäße, zu einem normalen Energiestoffwechsel, zu einer normalen Funktion des Immunsystems, zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

Wichtig ist bei der Anwendung auch zu beachten, dass der Aroniasaft nicht auf nüchternen Magen getrunken werden soll. Nach einer Mahlzeit ist der Saft bekömmlicher und wird besser vertragen. Außerdem sind große Mengen von Aroniasaft nicht zu empfehlen – weniger ist mehr :)

Bio Aronia Qi

Die Beeren für Bio Aronia Qi stammen aus biologischem Anbau. Neben Aronia enthält der Saft außerdem noch Topinambur, Kräuterextrakt und Acerola. Diese einzigartige Kombination macht den Saft besonders wohltuend. Ein Glas (á 60 ml) trägt zur Versorgung von Kalium, Mangan und Vitamin C bei. 

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hermann Gallaun
    9. Februar 2019 16:14

    Ich trinke seit nunmehr ca 2 Jahren regelmäßig meinen Aronia Qi. Gemeinsam mit einer gesünderen Ernährung sowie regelmäßiger Sportausübung habe ich jetzt ausgezeichnete Blutwerte und fühle mich wesentlich fitter. Aronia Qi gehört für mich einfach zur täglichen Ernährung…👍👏

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü