Auf ins neue Jahr – erreiche, was du dir vorgenommen hast!

Allgemein, Sport

Was macht eigentlich erfolgreiche Menschen aus? Ein erfolgreicher Mensch ist jemand, der sich Ziele setzt und dann danach handelt. Erfolgreiche Menschen leben selbstbestimmt – sie wünschen sich den Erfolg selbst, sie wissen, wofür sie kämpfen und wieso sich das Kämpfen lohnt! Das bedeutet also: Erfolg ist kein Zufall. Jeder kann erfolgreich sein, dazu gehören Ausdauer und Willensstärke. Wir haben hier einige hilfreiche Tipps dazu, wie du deine Ziele erreichen kannst! Das Ziel selbst kann dabei sein die nächste Karrierestufe, die erste Langdistanz oder auch – gerade nach der Weihnachtszeit ein oft gehörter Vorsatz – die Extrakilos auf den Hüften loszuwerden.

Kein Ziel ist zu hoch!

Kenne dein Ziel

Was will ich überhaupt? Oft wollen wir zwar etwas ändern, wissen aber gar nicht so recht, wo wir hinmöchten. Wir haben eigentlich keine konkrete Vorstellung von dem, was wir erreichen wollen. Zu wissen, was man ist und was man sein möchte ist der erste große Schritt in Richtung seines Zieles.

Dabei muss dir das gewählte Ziel wichtig sein. Das heißt, es muss für dich selbst Bedeutung haben und nicht für andere. Suche dir kein Ziel aus, um anderen zu gefallen. Dir selbst muss es etwas bedeuten, ansonsten wirst du niemals die Motivation aufbringen, es durchzuziehen. Dabei muss dir nicht nur das Ziel selbst Freude bereiten, sondern auch der Weg dahin in irgendeiner Form. Hat man niemals Freude dabei, sollte man sich überlegen, ob die gesteckten Ziele wirklich die Passenden sind…

Ziele müssen konkret und erreichbar sein. Unspezifische Ziele motivieren nicht, denn wie sollte man erkennen, dass man sie erreicht hat? Genauso unrealistische Vorstellungen, die demotivierend sind und zum Aufgeben verleiten.

Dabei sollte dir auch klar sein, warum du dieses Ziel erreichen willst. Immer, wenn es dir schwerfällt weiterzumachen, muss dir bewusst werden, warum du die Anstrengungen auf dich nimmst. Manchen hilft es, das Ziel präsent und angreifbar zu machen. Man schreibt es nieder und hängt es auf. Damit wird es immer wieder ins Bewusstsein gerufen.

Also: Formuliere dein Ziel, konkret, realistisch und verbindlich!

Entwickle einen Plan

Größere Ziele kann man nur in Teilschritten erreichen. Plane konkret, wie du dein langfristiges  Ziel erreichen möchtest! Ist einem das nicht klar, kann das Vorhaben schnell über den Kopf wachsen und dessen Erreichung scheint unmöglich. Möchte man beispielsweise als Sportanfänger einen Marathon laufen, so muss man Etappen aufstellen und kleine Schritte im Training planen. So kann man sich kontinuierlich steigern, um am Schluss das übergeordnete Ziel, die Marathonteilnahme, zu erreichen.

 Du solltest dabei immer ganz genau wissen, wie du weiter vorgehen wirst. Was du heute, morgen, übermorgen und jeden Tag bis zum Tag X der Zielerreichung tun wirst. Ein fixer (Trainings)plan hilft, der Versuchung des Nichts-tuns zu widerstehen.

Wichtig dabei ist, auch Zwischenerfolge zu feiern! Jeder Schritt in die richtige Richtung ist ein Erfolg und das darf man auch belohnt werden. Das motiviert dich dazu, weiterzumachen.

Konsequenz und Geduld – Glaube an dich!

Keine Tätigkeit macht immer Freude, es gibt immer wieder Momente in denen es schwerfällt, dranzubleiben. Disziplin heißt das, was man sich vorgenommen hat, auch dann durchzuziehen, wenn man keine Lust dazu hat.

Setze dir selbst Termine. Termine sind verbindlich! So wie du auch einen Termin mit jemand anderen nicht einfach leichtfertig absagst, musst du auch Termine mit dir selbst einhalten.

Auf dem Weg zu deinem Ziel ist es wichtig, geduldig zu sein. Manche Dinge benötigen Zeit. Vor allem größere Ziele in weiter entfernter Zukunft zu erreichen bedeutet ein hohes Maß an Konsequenz, Geduld und Ausdauer.

Mache es gemeinsam

Erzähle möglichst vielen Leuten von deinen Zielen – so kannst du sie nicht mehr so einfach aufgeben, denn dein Ziel wird so viel verbindlicher. Freunde und Familie bieten auch wertvolle Unterstützung dabei, die Ziele einzuhalten und motivieren in schwierigeren Zeiten zum Durchhalten.

Oder du machst es gleich zu einem Teamevent. Suche Gleichgesinnte, die dasselbe erreichen wollen wie du. Gemeinsam macht es mehr Spaß, man motiviert sich gegenseitig und lässt sich von der Gruppe mitreißen. Durchhänger werden durch die Motivation der anderen aufgefangen und die Versuchung aufzugeben ist gering.

Zu guter Letzt: Es gibt keine Abkürzungen, um das Ziel zu erreichen. Der Weg kann hart sein, aber dadurch wird die Erreichung des Ziels auch etwas Besonderes, auf das man wirklich stolz sein kann!

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü