Hast du dich schon einmal gefragt, wie das denn sein kann, dass du mit dem Rote Beete Saft aus dem Laden von nebenan so rein gar nichts gemerkt hast? Eigenartig, wo doch eigentlich so viel berichtet wird über die Wirkung der Roten Rübe…? Die gute Nachricht ist – es liegt mit ziemlicher Sicherheit nicht an deinem Körper. Und auch nicht daran, dass du zu wenig getrunken hast.. Es ist ganz einfach so: Rote Beete ist nicht gleich Rote Beete. Wie bei jedem Naturprodukt gibt es beim Saft der Roten Beete deutliche Schwankungen in Bezug auf die verschiedenen Inhaltsstoffe und dadurch auch in der Wirkung.

Mehr als gesundes Gemüse: Die Rote Beete

Die Rote Rübe, botanisch Beta vulgaris, lässt sich sowohl roh, als auch gekocht essen und besticht durch ihre Inhaltsstoffe und durch ihre rote Farbe. Zusätzlichen zu leckeren und gesunden Rezepten aus der ganzen Rübe ist es besonders praktisch, den roten Saft zu trinken.
Bereits ein Glas Rote Beete Saft am Tag zu trinken liefert wertvolle Inhaltsstoffe, die unser Körper braucht, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Zum Beispiel enthält die Rote Beete Kalium, Zink, Eisen und noch weitere Mineralstoffe und Vitamine. Wer gesund und fit bleiben möchte, muss auf eine ausgewogene Ernährung achten: Gemüse aller Art, unter anderem auch die Rote Beete, ist ein Teil davon.

Inhaltsstoffe gehen beim Kochen verloren

Dabei ist wichtig zu wissen: Viele Inhaltsstoff-Analysen beziehen sich auf den rohen Zustand des Gemüses und nicht auf den gekochten. Roh wird die Rote Beete aber eher selten genossen. Beim Kochen ändert sich das Nährstoffprofil. Auch der rote Saft wird üblicherweise kurzzeitig auf 80 Grad Celsius erhitzt, um ihn keimfrei und haltbar zu machen. Hitzeempfindliche Vitamine, wie zum Beispiel Folsäure oder andere B-Vitamine, werden dadurch teilweise inaktiviert. Schlimm ist das nicht, wenn man diese Vitamine in einer gesunden, abwechslungsreichen Ernährung in anderen Nahrungsmitteln enthalten hat. Auch werden die Vitamine der Roten Beete durch die Pasteurisation nicht vollständig zerstört, der Gehalt wird allerdings verringert. Langes Kochen dagegen, wie es für die Zubereitung von Rote Beete Salat üblich ist, das hat vermutlich schon stärkere Auswirkungen auf den Vitamingehalt.

Die Rote Rübe ist ein Naturprodukt und schwankt daher in ihrer Zusammensetzung. Auch hier gibt es verschiedene Sorten der roten Knolle, bei denen sowohl Geschmack und Farbe, als auch die enthaltenen Nährstoffe und der Gehalt an Zucker variieren. Wie viel von welchem Nährstoff enthalten ist, hängt also auch von der Roten Beete Sorte ab.

Gesucht: Die beste Rote Beete Sorte für den besten Rote Beete Saft

Weil wir das wissen, wollten wir herausfinden, welche die beste Rübe ist. Genau dieser Frage ist ein österreichisches Forscherteam der FH Wels 2014 in einer eigenen Studie nachgegangen. Es wurden verschiedene Rote Beete Sorten angebaut und deren Saft auf verschiedene Inhaltsstoffe analysiert. Besonders interessant sind hier alte Sorten, die heute in der auf Ertrag fokussierten Landwirtschaft üblicherweise nicht mehr verwendet werden. Diese weisen teilweise eine besondere Nährstoffdichte auf.

Rote Beete Sorten im Vergleich

Wie in der Grafik ersichtlich, schwanken die verschiedenen Sorten in ihrer Nährstoffzusammensetzung. Während manche Sorten vergleichsweise viel Natrium, Kalium, Magnesium oder Calcium enthalten, haben andere Sorten viele Betalaine, Betacyane oder Betaxanthine. Die letzten drei Inhaltsstoffe haben eine antioxidative Wirkung. Auffällig ist auch der vergleichsweise hohe Gehalt an Kalium. Kalium ist eines der Elektrolyte, das unser Körper braucht, um das elektrische Gleichgewicht jeder einzelnen Zelle halten zu können – Aufnahme und Ausscheidung sind daher fein geregelt.

Was du also unbeding wissen solltest

Wenn du einfach nur Rote Beete ab und zu in deinen Speiseplan einbauen willst, dann ist das sicher eine gute Idee und du brauchst du hier nicht weiterzulesen. Wenn du aber zu den Menschen gehörst, die mehr wollen, die für sich das Beste wollen, dann wird dich das Folgende interessieren:

Weil wir aus eigener Erfahrung wissen, dass es schwierig wird, wenn man Rote Beete Saft in größeren Mengen gezielt konsumieren möchte, haben wir unser langjähriges Wissen als Bio-Safthersteller eingesetzt um ein Konzentrat herzustellen. Dieses ist so konzipiert, dass die wertvollen Inhaltsstoffe der Roten Beete auf einen kleinen Shot reduziert und – durchaus wichtig! – geschmacklich ansprechend kombiniert sind!

Ein Shot täglich ist ideal für alle, die die Kraft der Roten Beete in konzentrierter Form für jeden Tag wollen. Zahlreiche begeisterte Kundenfeedbacks zeigen, dass es wirkt!

BASIC

nur 1€ pro Portion (50ml)



PLUS

nur € 0,90 pro Portion (50ml)

PREMIUM

nur 1€ pro Portion (50ml)
+ Aufsteller zur bequemen Entnahme

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Wieviel fruktose hat rote beete?

    Antworten
    • Hallo, die Rote Beete enthält vor allem Saccharose (Rübenzucker = Haushaltszucker), der sich zu gleichen Teilen aus Glucose und Fructose zusammensetzt. Grob geschätzt ist etwa die Hälfte des enthaltenen Zuckers Fruktose.

      Antworten
  • Hallo, ich hab auch zu hohen Blutdruck. Ich hatte mir Bio Rote beeten Saft im REWE gekauft. Bin jetzt allerdings auf diesen gestoßen. Soll man am Tag ein kleines Glässchen davon trinken, oder einen halben liter ?

    Antworten
    • Hallo Sascha,
      wenn du vom normalen Rote Beete Saft (wie der von Rewe) einen halben Liter trinkst brauchst du bei BIO Rüben Herz nur ein kleines Gläschen, weil BIO Rüben Herz konzentriert ist und so derselben Menge entspricht! Du bekommst von uns ein E-Mail mit detaillierteren Infos. Liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü